Montag, 17. März 2014

FOOD DIARY #1

Hallo ihr da draußen!


Ich hoffe stark, dass es euch allen gut geht und ihr ein schönes Wochenende genießen konntet, auch wenn das Wetter nicht so mitgespielt hat. Ich war die meiste Zeit zu Hause und habe mir mit meinen Mädels zwei gemütliche Tage gegönnt - mit vielen Filmen, Fotos und Kuschelstunden. Außerdem waren meine Eltern auf Reisen und somit brauchte ich etwas Gesellschaft. :)
Heute möchte ich euch wieder ein bisschen in meine Welt einblicken lassen und euch etwas über mich verraten. Ich liebe es zu kochen. Klischee erfüllt, würde ich mal so sagen. Haha, okay - es ist jetzt nicht so, dass ich 24/7 hinter unserem Herd stehe und das ganze Haus bekoche. Aber wenn ich die Chance dazu habe, einfach mal das zu kochen was ich möchte, dann nutze ich das aus. So auch die letzten Tage. Was dabei rausgekommen ist, seht ihr hier und jetzt. :)


Mittwoch, den 12.03.14

Am Mittwoch gab es als kleinen Snack nach der Schule Carrot Fries. Die wollte ich schon ganz ganz lange mal machen, habe es aber nie zeitlich geschafft. Im Endeffekt waren sie unglaublich lecker! Ich habe die Möhren einfach längs aufgeschnitten, ein wenig Öl & Rübensirup (da ich Honig nicht so mag) darüber und ab in den Ofen. Dazu gab es Frischkäse. Super lecker und super einfach! Am Abend gab es dann für mich und zwei Freunde Salat mit Hühnchen und Bacon. Als Dressing haben wir das Honig-Senf-Dressing von Knorr genommen - sehr zu empfehlen! 

Donnerstag, den 13.03.14

Ich frühstücke zu Hause nicht, da ich es zum einen zeitlich überhaupt nicht schaffe & früher aufstehen eine Horrorvariante wäre und da mir zweitens sonst den ganzen Tag über schlecht ist. Deswegen nehme ich mir viel Essen mit in die Schule und kaufe mir dann manchmal noch etwas beim Bäcker zum Mittag. Am Donnerstag gab es dann zum Frühstück/Mittag Pfannkuchen mit Butter, Zimt & Zucker, Vollkorntoast mit Wurst und Käse, eine Mandarine, Jogurt und Tee. Als Snack habe ich mir einen kleinen Obstsalat gemacht un den dann mit Pfannkuchen und Jogurt verputzt. Da ich abends gerne warm esse, gab es Penne mit Hühnchen in  einer Paprika-Sahne-Soße. Super lecker!

Freitag, den 14.04.14


Und hiermit wären wir dann auch schon beim letzten Tag meines Food Diary's. Freitag ist mein entspannter Tag, da ich erst zwei Freistunden habe, dann Deutsch, Englisch und Geschichte und dann bin ich auch schon zu Hause. Aber Freitag ist auch mein Fress-Tag. Deswegen fällt mein Frühstück immer ein wenig größer aus: zwei Cookis, ein Balisto, Pfannkuchen und Vollkorntoast mit Erdnussbutter, Jogurt und Tee. Zum Mittag gab es ein Brötchen und als ich zu Hause war, habe ich noch ein paar Nudeln vom Vortag gegessen. Am Abend kamen dann meine beiden Freundinnen vorbei und wir haben uns eine Pizza gemacht. Ich LIEBE Pizza mit Sauce Hollandaise anstatt der Tomatensauce. Als Belag wählte ich Schinken und Mais. 


Und das war es auch schon für's Erste. Ich hoffe euch hat die Idee mit dem Food Diary gefallen. Wenn ihr mehr davon wollt, gebt mir bitte Bescheid & ich werde es gerne wieder tun! 

Genießt das Leben. Anka.


Kommentare:

  1. Nomnom. Lecker *_*

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katta! :)
      Ohja, das war es! Bei irgendwelchen Rezeptwünschen - immer nachfragen :)

      Liebst. Anka. :)

      Löschen
  2. Oh so ein food-diary finde ich ja ja richtig interessant - Dein Blog gefällt mir übrigens richtig gut, hier werde ich nun öfter vorbeischauen!

    Hier geht's zu meinem Blog – Über neue Leser würde ich mich sehr freuen!

    AntwortenLöschen
  3. Antworten
    1. hallo nathalie! :)
      vielen dank! liebste grüße!

      Löschen